Anonymes Bezahlen mit dem Schneeballsystem

DDR-MuenzeOb eine Motivation für die Bitoins anonymes Bezahlen war, sei dahingestellt. Jetzt ist es allerdings öffentlich, es ist nicht anonym, kann leicht zurückverfolgt werden und reiht sich zumindest damit in die bekannten bargeldlosen Zahlungsmethoden, wie PP, AP, GP und alle Kreditkartenmethoden ein. http://t3n.de/news/bitcoins-anonymitaet-581417/.
Mit dem zusätzlichen Nachteil, dass diese Coins weniger ein Medium zum Bezahlen, als eine hochspekulative Anlage darstellen. Es ist nach wie vor nicht geklärt,ob es nicht doch ein Schneeballsystem ist, das nur entwickelt wurde, um einigen Leuten die Taschen zu füllen. Warum ist denn immer noch nicht klar, wo es letztendlich herkommt?Dass es offensichtlich einen Bedarf an anonymen Bezahlmethoden gibt, sieht man an dem wirklich innovativen Vorschlag einer Kommentatorin zur angegebenen Meldung, die Bitcoins auszudrucken. LOL.

Dagegen war die oben abgebildete Währung ja eine sichererere Investition.

Auf www.camcco.de finden Sie Lösungen zum Zählen aller Münzen. Ausgedruckte Bitcoins werden abgewiesen, da kein Geld.

Ihre Bewertung des Beitrags
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *