Diebold und Wincor Nixdorf ?

Verschiedene Medien berichten, dass Diebold den deutschen Wettbewerber Wincor Nixdorf schlucken will, oder dass Wincor sogar übernommen werden möchte. Gegenüber der FAZ hat Wincor diese Gerüchte allerdings zurückgewiesen. Die Wincor Aktien befinden sich überwiegend in Streubesitz, sodass auch eine feindliche Übernahme denkbar wäre. Das hat offensichtlich einige Anleger motiviert und den Aktienkurs zeitweilig um 12% ansteigen lassen. Der Wert des Unternehmens ist von 1.1 Milliarden EURO auf 1.2 gestiegen.

Wincor hatte aufgrund der schwachen Investitionsbereitschaft der Geldinstitute zurückgehende Gewinne. Pikanterweise hatte Diebold vor einigen Jahren den deutschen Markt verlassen, da sie gegen die Preispolitik Wincors ihren Marktanteil von 8% nicht verdoppeln konnten. Wincor übernahm danach fast das gesamte Servicegeschäft und auch die Kunden von Diebold. Der Marktanteil der Paderborner beim GAA Geschäft in Deutschland ist über 60 %, danach kommt weit abgeschlagen NCR und dann noch KEBA. Der große chinesische Anbieter GRG Banking hat zwar schon einige wichtige Zulassungen und sicherlich interessante Preise, aber der große Durchbruch hat sich bisher nicht eingestellt.

Wincor Nixdorf ist zudem einer der führenden Anbieter von Kassenlösungen im Handel.

Ihre Bewertung des Beitrags
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.