Nur SOFORTÜBERWEISUNG ist Mist

Sofortüberweisung

Sofortüberweisung

Jetzt hat ein Gericht endlich einmal herausgearbeitet, was beim Bezahlen überhaupt zumutbar ist. Und zwar sind das die Methoden Bargeld, Lastschrift, Überweisung und EC-Karte, die heute girocard heißt. Kreditkarten auch nur, wenn Sie für das spezifische Geschäft üblich sind und (!) kostenlos. Hintergrund ist die Begrenzung der kostenlosen Bezahlmöglichkeit auf dem Reiseportal start.de der Deutschen Bahn auf die SOFORTÜBERWEISUNG. Letztere ohnehin fragwürdig, da der Kunde sämtliche Zugangsdaten zu seinem Konto an den Dienstleister übermittelt. Das haben sogar die Richter des Landgerichts Frankfurt bemängelt. Überall wird darauf hingewiesen, dass man das nicht soll und hier wird ein Verfahren angeboten, das ohne diese Zugangsdaten gar nicht erst funktioniert. Viele Banken sind bei Problemen aus der Haftung raus, da oftmals in den Verträgen oder den AGBs die Herausgabe dieser sensiblen Daten an Dritte ausgeschlossen wird. Jetzt überprüft sogar das Kartellamt, ob diese Beschränkung rechtens ist, aber das ist eine andere Baustelle. Der bezahlende Kunde rückt nicht nur die Daten raus, mit denen das Konto geräumt werden kann, sondern er gibt Leuten, die er nicht kennt auch Einblick in sämtliche Transaktionen der letzten Wochen. Wie naiv sind die Menschen eigentlich und wie dreist sind manche Anbieter?

Bleiben die sinnvollen Verfahren, an erster Stelle das Bargeld. Es gibt sogar eine Lösung zum Barzahlen bei Interneteinkäufen, es heißt barzahlen.de. Obwohl sicherlich das unkritischste, was die Sicherheit angeht, ist es doch für sehr schnelle Bezahlvorgänge suboptimal, da der Käufer erst zum Supermarkt seines Vertrauen gehen muss, um dort die Transaktion bar zu bezahlen. Vorabüberweisung dauert auch und ist kritisch, wenn die Ware nicht kommt. Dann ist auch die Kohle weg. Bleibt die Lastschrift. Sehr verbraucherfreundlich, das man das Geld zurückholen kann. Und die gute altdeutsche EC/girocard, obwohl man auch hier, ähnlich wie bei der Kreditkarte Zugang zum Konto gewährt, allerdings nicht so unbegrenzt wie bei dem oben genannten Verfahren.

Mal sehen, ob die deutsche Kreditwirtschaft ihren PayPal Killer PayDirekt an den Markt und den Mann und die Frau bringen werden.

 

 

Ihre Bewertung des Beitrags
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.