Er ist blau und es ist ein 20er

Yves Mersch und der neue 20er. Foto©Achim Munck

Yves Mersch und der neue 20er. Foto©Achim Munck

Pünktlich um 14:24 Uhr am heutigen 24. November 2015 wurde der erste 20 Euro Schein der neuen Europa Serie offiziell und mit großem Presserummel aus einem Geldausgabeautomaten gezogen. Direktoriumsmitglied Yves Mersch persönlich bediente den GAA und tatsächlich, wie von der Regie vorgesehen wurde ein neuer 20er ausgegeben. Anscheinend aber nicht von seinem persönlichen Konto, denn Herr Mersch gab die neue Banknote anschließend gleich wieder einem Controller zur Aufbewahrung. Man nimmt auch Kleingeld ernst bei der Europäischen Zentralbank.

Der neue 20er hat ein Loch, das ist wohl das Besondere. Unter dem Hologrammsreifen wurde tatsächlich eine Öffnung in das Papier gestanzt, in dem man in der Durchsicht die Europa erkennen kann. Auch der in 2016 oder 2017 erscheinende 50er wird löchrig sein. Dieses neue Merkmal soll noch besser vor Fälschungen schützen. Die Fälscher werden es weiter probieren und es werden auch Leute dadurch geschädigt werden. Keine Sorge, ein normaler Barzahler kommt im Schnitt einmal im Leben mit einer Falschnote in Kontakt. Die Betrugswahrscheinlichkeit bei bargeldlosem Bezahlen ist 40mal so hoch.

Ihre Bewertung des Beitrags
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *