Münzausgabe im Euroland

Münzausgabe Euroländer, Source EZB.Grafik©Achim Munck

Münzausgabe Euroländer, Source EZB.Grafik©Achim Munck

Die EZB veröffentlicht gegen Ende eines jeden Jahres unter anderem auch, wieviele Münzen jedes ihrer Mitgliedsländer im vergangenen Jahr neu in den Umlauf gegeben hat, sowie die Planung für das kommende Jahr. Sie muss übrigens seit 1999 Ihre Zustimmung zur Menge der auszugebenden Münzen erteilen. Es werden reguläre und Sammlermünzen gemeinsam betrachtet, die letzteren machen einen recht kleinen Anteil aus. sodass man davon ausgehen kann, dass die Verhältnisse exakt so auch für die Umlaufmünzen gelten. Wenn man die reinen  Zahlen im veröffentlichten Dokument betrachtet, sieht man halt nur Zahlen. Interessanter wird es, wenn man die Bevölkerungszahl mit in Betracht zieht und einmal die Münzausgabe pro Einwohner berechnet. Da stellen sich doch einige Fragen.

  • Warum ist das angeblich so münzaffige Deutschland nur im Mittelfeld?
  • Warum gibt Luxemburg 60mal soviel Münzen pro Einwohner aus, wie Italien.
  • Warum gibt Italien überhaupt so wenige Münzen aus?
  • Warum ist Österreich fast beim Vierfachen von Deutschland?
  • Warum ist Finnland nicht schon komplett münzfrei?

Sicherlich spielt die Münzwanderung eine wichtige Rolle. Luxemburg bringt 19,1 Millionen Münzen in Umlauf, Italien 35. Vielleicht transportieren viele Italiener Unmengen von Münzen von Luxemburg nach Italien, um dort das Defizit auszugleichen. Das ist natürlich eine unzulässige Spekulation, trotzdem kann die Abwanderung von Münzen aus einem kleinen Land schon die Statistik verfälschen. Dazu kommt, dass dieser Bericht der EZB lediglich die neu in Umlauf gebrachten Münzen dokumentiert und nicht den Nettozufluss, also abzüglich der aus dem Verkehr gezogenen Münzen. Trotzdem ist die Statistik gut genug um Trends  zu erkennen. Die Summen der letzten Jahre zeigen, dass die Münzen mehr werden, nicht weniger.

Lösungen zur professionellen Münzbearbeitungen finden Sie im Cash Handling Portal

 

Ihre Bewertung des Beitrags
[Gesamt:1    Durchschnitt: 2/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *