Kreditkarten werden deutlich teurer

Bezahlkarten. Foto©Achim Munck

Bezahlkarten. Foto©Achim Munck

Banken und Sparkassen reagieren allmählich aber sicher auf die Deckelung der Interbanken-Entgelte für Kartenzahlungen auf 0,3 % durch die EU. So gehen mehr als 1,2% der Gebühren verloren. Das sind bei einem aktiven Nutzer der Karte mit 5000 Euro im Jahr schon 60 Euro, die der Bank fehlen. Das schmerzt und man versucht sich das Geld mit sanftem Druck vom Kunden wieder zu holen. Nur wenige Institute machen das offen durch eine echte und transparente Anhebung der Jahresgebühr. Es gibt allerdings die sanften Methoden, die der Kunde zunächst nicht durchschauen könnte. Eine Sparkasse zum Beispiel bietet dem Kunden ein kostenloses Upgrade auf die Visa Gold an, zum gleichen Preis von 27 Euro im Jahr. Das ist ein Geschenk mit vielen Vorteilen, das der Kunde gerne annimmt. Allerdings werden im Folgejahr dann 84 Euro für die Goldkarte fällig, wenn der Kunde nicht rechtzeitig kündigt.

Kunden, die das rechtzeitig durchschauen, werden vielleicht die Karten meiden und wieder mal öfter mit Bargeld bezahlen.

Ihre Bewertung des Beitrags
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *