1 – Pocket Banknotenzähler, besser als ihr Ruf

DP-7218E mit Scanner

DP-7218E mit Scanner. Foto © Double Power

Nachdem ein Hersteller vor einigen Jahren anfing zu argumentieren, dass man zum Zählen von Banknoten unbedingt Maschinen mit Rückweisungsfach braucht, waren die einfachen Notenzähler plötzlich out und das zu recht. Es wurde argumentiert, das Rückweisungsfach sei der eigentliche Fortschritt. Das schien offensichtlich, weil fragwürdige Noten ausgesteuert wurden. Der eigentlich Grund für die Qualität und die Zuverlässigkeit der Zählergebnisse war allerdings die neuerdings eingesetzte Scannertechnologie, kurz CIS genannt. Diese gibt es meist nur bei den 1+1 Pocket Maschinen, da hier mehr Platz ist. Da die klassischen Notenzähler mit einzelnen Sensoren für die Notenerkennung ausgestattet waren, musste die Empfindlichkeit immer weiter erhöht werden, um alle Fälschungen zu erkennen. Das führte naturgemäß zu höheren Rückweisungsraten und damit zu unerwünschten Stopps. Die 1+1 Scannermaschinen hatten das Problem nicht und arbeiteten Non-Stopp. Sie sind allerdings auch sehr viel teurer.

Ein wirkliches Problem der üblichen 1-Pocket Zählmaschinen mit normalen Sensoren ist aber die Verwechslungsgefahr mit Scheinen anderer Währungen, da das erste Kriterium zur Erkennung die Größe der Note ist. Danach wird überprüft, ob die richtigen Echtheitsmerkmale vorhanden sind. Da die hochwertigen Währungen über die gleichen Echtheitsmerkmale wie die Euro Noten verfügen, also UV, IR, MG und MT, bleibt als wirkliches Unterscheidungskriterium nur das Bild. Und das ist eben nur mit einem CIS Sensor zu erkennen.

20 € - 5 £ © Graphics: ECB, BoE, Achim Munck

20 € – 5 £. Graphics © ECB, BoE, Achim Munck

Die 5 Pfund Note wird regelmäßig als 20 Euro Note gezählt, da sie fast gleich groß ist und innerhalb der eingestellten Toleranzen liegt (20 €: 133 x 72 mm, 5 £: 135 x 70 mm). Man kann bei den Maschinen die Sensoren schärfer einstellen, was aber zu höheren Rückweisungsraten und vermindertem Durchsatz führt. Abhilfe schaffen nur teure 1+1 Pocket Maschinen oder eine neue 1 Pocket Maschine mit CIS, wie die DP-7218E. Sie wurde aktuell bereits erfolgreich mit dem neuen 50 € Schein getestet.

Hier nur noch eines von vielen weiteren Beispielen für kritische Überlappungen der Notengrößen. 5 €: 120 x 62 mm. 5 kroatische Kuna: 122 x 61 mm, 200 kapverdische Escudo: 121 x 62 mm. Wert der Noten: 0,65 €, bzw. 1,82 €. Der Einsatz einer minimal teureren 1-Pocket Zählmaschine mit CIS rechnet sich auf die Dauer deutlich.

Ihre Bewertung des Beitrags
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *