Bargeldkreisläufe in Europa 5: Herstellung der Euro Münzen

Euro Münzen. Foto©Achim MUnck

Die Münzverantwortung im EURO Raum liegt nicht bei der EZB sondern bei den Regierungen der Länder. Lediglich die Menge der ausgegeben Münzen müssen von der EZB genehmigt werden. Neue Motive auf den Rückseiten der Münzen werden der Europäischen Kommission vorgestellt und von dieser veröffentlicht. Im Februar 2014 waren 106,2 Milliarden Münzen im Wert von 24,0 Milliarden EURO im Umlauf, sowie 15,8 Milliarden Banknoten im Wert von 933,7 Milliarden EURO. (Quelle: EZB) Weiterlesen

Ihre Bewertung des Beitrags
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Bargeldkreisläufe in Europa 4: Bargeld vs. Karten

Letztendlich bestimmen die Bürger eines Landes mit ihrem Bezahlverhalten wieviel Bargeld unterwegs ist und nicht die Nationalbank. Sie kann den Umgang mit Bargeld lediglich durch die Schaffung geeigneter

Kartennutzung pro Jahr und Einwohner. Quelle EZB 2012. Grafik©Achim Munck

Randbedingungen versuchen zu beeinflussen, aber nicht verändern, zumindest nicht kurzfristig. Eine der Hauptaufgaben der NZB ist jedoch die Sicherstellung der Qualität des umlaufenden Bargeldes. Weiterlesen

Ihre Bewertung des Beitrags
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Bargeldkreisläufe in Europa 3: Strategien der Nationalbanken

Grundsätzlich ist festzustellen, dass die Nationalen Zentralbanken (NZB) ihre Teilnahme am Bargeldkreislauf reduzieren. Das geschieht mit unterschiedlicher Geschwindigkeit. Der grundsätzliche Trend läuft von der aktiven

Nationalbanken im Bargeldkreislauf. Grafik©Achim Munck

Nationalbanken im Bargeldkreislauf. Grafik©Achim Munck

Bargeldbearbeitung über mehrere Schritte in eine Überwachungsfunktion. Letztere ist auch bei einer völligen Übergabe aller Bearbeitungsschritte an den Markt unabdingbar um die Qualität des umlaufenden Bargeldes sicherzustellen, wie es zum Beispiel in den EURO Ländern die EZB vorschreibt. Weiterlesen

Ihre Bewertung des Beitrags
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Bargeldkreisläufe in Europa 2: Nationalbanken

In den meisten Ländern ist die Nationalbank mit der Zentralbank gleichzusetzen, nicht so im Euroraum. Die Aufgaben der Zentralbank, werden von der EZB, der

Banco de España

Banco de España, Foto © Achim Munck

Europäischen Zentralbank gemeinsam mit den nationalen Zentralbanken (NZB) wahrgenommen. Diese Aufgaben sind z.B. die Währungsreserve zu halten und die Weiterlesen

Ihre Bewertung des Beitrags
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Bargeldkreisläufe in Europa 1: Vorwort aus ECCR

Die EURO Zone besteht mittlerweile aus 19 Staaten (Stand Januar 2015) mit 19 Zentralbanken und 19 unterschiedlichen Bargeldprozessen, so genannten National Cash Cycles. Die Europäische Zentralbank sieht meist nur den gesamten EURO Raum und nicht mehr die einzelnen Länder. So gibt es auf der Website der EZB zum Beispiel keine Statistiken über das Bargeldaufkommen in den Ländern sondern nur die Gesamtbetrachtung der EURO Zone.

Euro Zeiuchen

„Euro symbol“ von European Commission – Image:Euro symbol black.svg. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons – https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Euro_symbol.svg#mediaviewer/File:Euro_symbol.svg

Noch mehr gilt das für die Bargeldkreisläufe, das heißt die Beteiligung der Nationalbanken am Bargeldkreislauf. Die EZB definiert zwar wie generell mit dem Bargeld umzugehen ist, Weiterlesen

Ihre Bewertung des Beitrags
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Bargeldkreisläufe in Europa

Heute startet im Cash Handling Journal eine Beitragsserie über die Bargeldkreisläufe in Europa. Dieses interessante Thema wurde in Jahr 2014 im Rahmen einer strategischen Studie der AM Cash Competence GmbH mit Unterstützung verschiedener Nationalbanken in Europa gestartet.

European Cash Cycle Research

European Cash Cycle Research. Grafik ©Achim Munck

Weiterlesen

Ihre Bewertung des Beitrags
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Ziemlich eklig: The War on Cash

Die nwzonline gibt wieder ein hervorragendes Beispiel, wie mit Halbwahrheiten, Unkenntnis und stark verkürzter Darstellung ein falsches Bild entsteht. Ich unterstelle keinen Vorsatz. Schon wenn man den Artikel über das angeblich eklige Bargeld öffnet erscheint am oberen Bildrand die Werbung für eine angeblich gebührenfreie Kreditkarte. Die Website heißt „gebuhrenfrei“, klingt sofort vertrauenswürdig. Weiterlesen

Ihre Bewertung des Beitrags
[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]