Angebliches Geschäftsstellensterben bei den deutschen Kreditinstituten

Es ist unbestritten, dass es immer weniger Geschäftsstellen von Banken und Sparkassen in Deutschland gibt. Aber was DIE WELT in ihrer online Ausgabe vom 26.6.2014 berichtet, ist schlichtweg irreführend und entweder schlampig recherchiert oder stark vereinfachend und damit verfälscht dargestellt. Sie schreibt, die Anzahl der Bankfilialen sei von 2000 bis 2014 von 57.000 auf 36.000 Stellen gesunken. Weiterlesen